Helfende Hände

HelfendeHand

Als Kind im Martinsviertel alleine unterwegs zu sein bedeutet manchmal auch, dass man Hilfe von Erwachsenen braucht. Wenn man mal zuhause anrufen muss, ein Pflaster braucht, sich nicht alleine weiter traut, sich bedroht fühlt ...Doch an wen soll man sich wenden?

Die „Helfende Hand“

Wir, die Kinder- und Jugendgruppe Kirchen-Piraten der Ev. Martin-Luther-Gemeinde, gehen durch das Martinsviertel und schauen welche Geschäfte von den Kindern als in solchen Situationen hilfreich empfunden werden. Dann gehen wir hinein und sprechen mit den Besitzerinnen, Besitzern und Bediensteten, ob sie sich auf unser Anliegen einlassen können. Wenn sie uns zusagen, dass
- sie dem hilfesuchenden Kind Vorrang vor den anderen Kunden gewähren,
- sie bereit sind Zeit für das Anhören des Problems zu investieren,
- und bei der Lösungssuche zu helfen,
dann bekommen sie von uns persönlich einen Aufkleber „Helfende Hand“ (siehe Bild rechts oben) gut sichtbar an der Tür oder im Schaufenster angebracht.
Bestimmte Kriterien sind bei der Auswahl der Geschäfte vorgegeben:
- es dürfen nur kleine und übersichtliche Geschäfte sein,
- nicht geeignet sind Kneipen, Cafés oder Ärzte mit normalen Hauseingängen (hier könnten die Kinder die Tür mit einem normalen Hauseingang verwechseln),
- nicht geeignet sind große Ladenketten.
Die „Helfende Hand“ darf nur von verantwortlichen Einrichtungen, in unserem Fall ist dies die Kinder- und Jugendgruppe Kirchen-Piraten, in Absprache mit den Ladenbesitzern angebracht werden. (Privatpersonen haben keinen Zugang zu den Aufklebern.)
Wir erstellen eine Liste, wo die Aufkleber hängen. Alle Einrichtungen für Kinder im Viertel werden von uns darüber informiert und gebeten mit den Kindern einen Rundgang zu machen, die Aufkleber zu suchen und damit sicher zu wissen wo sie im Notfall Hilfe erwarten können! Vielleicht haben Sie auch Lust, einen solchen Spaziergang gemeinsam zu unternehmen?
Wir hoffen, dass die „Helfende Hand“ uns allen hilft, uns noch sicherer im Martinsviertel zu bewegen.
Viele Grüße aus der Kinder- und Jugendgruppe Kirchen-Piraten.

Hilfepunkte:

Dies sind die Geschäfte, die bei der „Helfenden Hand“- Aktion der Jungschar im Martinsviertel mitmachen:

Max-Rieger-Heim
Apotheke am Riegerplatz
Lern- und Spielstube
Alara‘s Getränkeshop
Unverpackt
Blumen am Riegerplatz
Boabab
Teehaus am Riegerplatz
Bäckerei Schwerdt
Aufschnitt
Waschsalon Müller
Buchhandlung Lesezeichen
Lejla‘s Second Hand
Optiker Resch
Weinkontor Osttangente
Stern-Apotheke
Metzgerei Volz
Büchner Buchladen
Schmitthut
Avicenna-Apotheke
Ubuntu
SparRad
Schrankgeflüster (Roten Kreuzes)
Engel-Apotheke
Der Bio-Laden
Pompadour
Superkiosk
Mimikie
Apotheke am Klinikum 
Heinheimer Str. 56
Heinheimer Str. 80
Lichtenbergstr. 32 -
Gutenbergstr. 3
Gutenbergstr. 5
Wenckstr. 22
Wenckstr. 1a
Riegerplatz 5
Kaupstr. 48
Kaupstr. 44
Liebfrauenstr. 83
Liebfrauenstr. 69
Liebfrauenstr. 59
Liebfrauenstr. 56
Liebfrauenstr. 38
Frankfurter Str. 19
Lauteschlägerstr. 4
Lauteschlägerstr. 18
Arheilgerstr. 58
Friedrich-Ebert- Platz
Mollerstr.28
Kranichsteiner Str. 38
Dieburger Str. 20
Dieburger Str. 22
Schuknechtstr. 1
Schuknechtstr. 1
Schuknechtstr. 1
Schuknechtstr. 1
Grafenstr. 13 

Stand Mai 2017

Vorschläge für weitere geeignete Geschäfte nehme ich gerne entgegen.

Birgit Heckelmannn, Tel. 9679366

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!