Regionale Jugendvertretung

RJV Logo

 

 Ordnung der Kinder- und Jugendarbeit

in der Martin-Luther-Gemeinde, Michaelsgemeinde, Thomasgemeinde
im Evangelischen Dekanat Darmstadt-Stadt

Stand September 2015

 

 

 Präambel

Die Regionale Jugendvertretung (RJV) versteht sich als Ort der Zusammenarbeit von Menschen, die sich für Kinder und Jugendliche und ihre Interessen in den Kirchengemeinden der Region sowie dem Stadtteil einsetzen. Durch Austausch und Vernetzung fördert sie das gegenseitige Kennenlernen und die wechselseitige Wahrnehmung. Somit trägt die Regionale Jugendvertretung zum stärkeren Miteinander in der Region bei. Darüber hinaus ermöglicht das Engagement für Kinder- und Jugendarbeit die aktive Gestaltung von Kirche und Gemeinde.

Als Schnittstelle zwischen ehrenamtlich Engagierten, Mitgliedern der drei Kirchenvorstände, Pfarrpersonen und Hauptamtlichen in der Kinder- und Jugendarbeit fungiert die Regionale Jugendvertretung als Plattform für regelmäßige Treffen. Beim Feiern der Liturgie, bei spielerischen Aktivitäten sowie in Diskussionen findet sowohl die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Bereichen der (Gemeindepädagogischen) Kinder- und Jugendarbeit als auch mit aktuellen Themen statt. So wird neben der Vernetzung auch die Motivation der Mitwirkenden gefördert.

Die Zusammenarbeit in der Regionalen Jugendvertretung trägt dazu bei, eine gemeinsame Identität als Kirche in der Region zu schaffen. Die Arbeit der Regionalen Jugendvertretung wird über ihre Mitwirkenden in die Kirchenvorstände, die Gruppen und Projekte der Gemeinden weiter getragen. So entsteht eine lebendige Gemeinschaft, die auch nach außen sichtbar ist. Das Ziel der Regionalen Jugendvertretung ist es, den Akteur*innen der Kinder- und Jugendarbeit Wertschätzung entgegen zu bringen und junge Menschen zu ermutigen, ihre Interessen zu vertreten und sich für diese einzusetzen.