Über uns

Heute:

hat die Michaelsgemeinde etwa 1.900 Gemeindemitglieder und wird von Frau Janine Knoop-Bauer betreut. Die Gemeinde wird geleitet vom Kirchenvorstand, dem 11 Frauen und Männer aus dem Martinsviertel angehören. Zur Gemeinde gehören eine grosse Kindertagesstätte und ein Hort. Unser Schwerpunkt ist die Seniorenarbeit, einmal in der Woche gibt es ein Mittagessen für ältere Menschen in unserem Stadtviertel. Dazu kommen einige Angebote und Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren, wie etwa eine Seniorenfreizeit oder Seniorensport. Ein zweiter Schwerpunkt ist die Kindertagesstätte: ab dem 1. Januar 2001 ist die Kindertagesstätte beteiligt an dem Projekt Flexible Öffnungszeiten, das Eltern die Möglichkeit geben soll, Beruf und Betreuung besser planen und koordinieren zu können.

Zur Geschichte:

Die geschichtlichen Wurzeln der Gemeinde reichen zurück in die bis heute angrenzende Martinsgemeinde. Diese errichtete im Jahr 1902 eine zweite Pfarrstelle, für die ein Pfarrhaus in der Mollerstrasse (1905) und dann ein Gemeindehaus in der Liebfrauenstrasse (1909) gebaut wurde. Aus diesem ehemaligen Westbezirk erwuchs dann 1935 ein eigenständiger Seelsorgebezirk, eben die Michaelsgemeinde. Mit dem 31. August 1958, der Feier der Grundsteinlegung für die Michaelskirche in der Liebfrauenstrasse, konnte die Selbständigkeit der Gemeinde auch baulich festgestellt werden. Am Ostersonntag, dem 17. April 1960, erfolgte die feierliche Einweihung des neuen Kirchengebäudes mit dem Glockenturm.